Das Futter

 

Man kann jede Art von Obst oder Gemüse verfüttern.

Wichtig ist nur, dass die Schale vorher gründlich entfernt wird.

Obst und Gemüse sind jedoch nur eine Nahrungsergänzung, die ausreichend Laub und weißfaules Holz im Terrarium nicht ersetzt. Einige Arten ernähren sich ausschließlich vom Substrat.

Am besten ausprobieren, was die eigenen Tausendfüßer am liebsten fressen.

 

Achtung bitte keine Citrusfrüchte, da die darin enthaltene Säure den Panzer der Tiere angreift!

Birne
Birne

BIRNE

Birne wird von Tausendfüßern meistens gerne gefressen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Tausendfüßer sie am liebsten fressen, wenn sie vorher einige Tage im Terrarium lag.

Radieschen
Radieschen

RADISCHEN

Radischen werden von den meisten Arten nicht gefressen. Trotzdem kann man es versuchen.

GURKE

 

Gurke kann man gut füttern,

die meisten Arten nehmen Gurke sehr gerne an.

Gurke kann immer angeboten werden.

PROTEINE

 

Proteine kann ein bis zweimal die Woche gefütter werden.

Dazu kann man Katzen-/Hundetrockenfutter in Wasser einige Minuten einweichen, danach kann es verfüttert werden.

 

Fischfutterflocken fressen die meisten Tausendfüßer lieber.

Die Fischfutterflocken werden in ein paar Tropfen Wasser eingeweicht.                                                  

BABYBREI

 

Frucht-Babybrei aus dem Glas ist eine unnötige Spielerei. Dennoch verfüttern wir regelmäßig, mit geriebener Sephiaschale gemischten, Babybrei um die Aufnahme von genügend Kalk zur Panzerbildung zu gewährleisten. Diese Methode hat sich bei uns gut bewährt. Da ein Glas zu viel ist, frieren wir die Reste in Eiswürfelformen ein. SSo kann man sie bei Bedarf auftauen. Natürlich muss das Fruchtüpüree ungewürzt sein und kkann auch selbst hergestellt werden.

Video zur Fütterung

Spruch des Monats

Beginne jeden Tag mit einem Dank
für den vergangenen.
Es gibt keinen Tag in Deinem Leben,
an dem dir nicht etwas Dankenswertes begegnete.

Liebe deine Feinde -
dann drehen sie durch